Viechtach Berge, Moore und wilde Küsten in Irland entdeckt

Die Ausflügler aus Viechtach erkundeten die grüne Insel. Foto: Konrad

Müde, aber voller Eindrücke kehrten 38 Teilnehmer am vergangenen Sonntagabend von ihrer Reise nach Irland zurück. Organisiert wurde die Veranstaltung von der Pfarrei Viechtach.

Auf der 1.800 Kilometer langen Fahrt mit dem Bus und durch einige mehrstündige Wanderungen haben die Teilnehmer die Insel in ihrer ganzen Schönheit kennengelernt und erlebt. Und so vielseitig wie das Wetter sein kann - bis auf Hagel und Schnee war alles dabei - ist auch die Landschaft: Berge und Moore, wilde Küsten und karge Hochebenen, saftige Wiesen und weite Sandstrände gab es zu sehen. Und das alles oft an einem einzigen Tag. Nicht weniger vielseitig ist die Kultur der grünen Insel, die in vielen Zeugnissen der Vergangenheit und Gegenwart zeigte: uralte Klosterruinen, Kirchen, Burgen und vor allem die quicklebendigen Städte und malerischen Dörfchen des modernen Irland.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 12. September 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 12. September 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading