Viechtach 37-Jähriger hortet Tausende Schuss Munition im Schrank

Für die Patronen verschiedenster Kaliber fehlte dem Mann die nötige Erlaubnis. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert/dpa

"Neun Millimeter, .37er-Special, Magnum..." - lange war die Liste an Munition, die die Staatsanwaltschaft bei einer Verhandlung am Donnerstag am Amtsgericht verlas. Ein 37-jähriger Mann aus dem Landkreis Regen hatte illegalerweise genau 3.568 Patronen für Pistolen, Revolver und Gewehre im Haus.

Als Sportschütze durfte er zwar Waffen besitzen. Für die Patronen, die im unverschlossenen Schlafzimmerkasten verstaut waren, fehlte ihm aber die munitionsrechtliche Erlaubnis.

Dass die Polizei die Kugeln überhaupt in der Wohnung des Angeklagten fand, ist auf eine, wie dieser selbst sagt, "Riesendummheit" zurückzuführen.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading