Die Diskussion über Flutpolder an der Donau hat Ende des vergangenen Jahres eine neue Dimension erreicht, als die schwarz-orange Regierung im Koalitionsvertrag den Verzicht auf drei geplante Flutpolder an der Donau erklärte.

Das Straubinger Tagblatt und NIEDERBAYERN TV hat den Streit darüber zum Anlass genommen, um mit Flutpolder-Gegnern, Befürwortern, Politikern und Experten über Sinn und Unsinn von Poldern zu diskutieren. Am Mittwochabend, 17. Juli, findet eine große Podiumsdiskussion in der Straubinger Joseph-von-Fraunhoferhalle statt. Im Video oben bringen wir Sie auf den aktuellen Stand der Diskussion.