Versuchtes Tötungsdelikt in Marklkofen Mann attackiert Ex-Freundin und verletzt sie schwer

Im Landkreis Dingolfing-Landau ist am Mittwoch ein Beziehungsstreit eskaliert. Dabei wurde eine Frau schwer verletzt (Symbolbild). Foto: Klaus-Dietmar Gabbert/dpa

In Marklkofen im Landkreis Dingolfing-Landau hat ein Mann am Mittwoch seine ehemalige Lebensgefährtin angegriffen und schwer verletzt. Die Polizei ermittelt wegen eines versuchten Tötungsdeliktes.

Gegen Mittag kam die 59-jährige Frau zu der Wohnung ihres Ex-Freundes, um mit ihm die Übergabe des Autos zu besprechen. Wie die Polizei mitteilt, wollte der 60-Jährige die Frau daraufhin in seine Wohnung ziehen. Sie wehrte sich und wollte gerade das Grundstück wieder verlassen, als sie plötzlich ein schwerer Gegenstand hinten am Kopf traf. Sie erlitt schwere Verletzungen und musste ins Krankenhaus gebracht werden. Lebensgefahr besteht derzeit aber nicht.

Ihr Ex-Freund floh nach dem Vorfall in ein Haus in der Nachbarschaft, dort nahmen ihn Polizeibeamte wenig später fest. Bei der Festnahme bedrohte er die Einsatzkräfte mit einem Hammer. Erst nachdem die Beamten ihm drohten, auf ihn zu schießen, wenn er den Hammer nicht fallen lasse, gab der Mann nach und ließ sich abführen. Bei dem Einsatz erlitt ein Beamter leichte Verletzungen. 

Die Kripo Landshut ermittelt gegen den 60-Jährigen wegen eines versuchten Tötungsdeliktes. Die Staatsanwaltschaft beantragte inzwischen Haftbefehl gegen den Verdächtigen. Er wurde am Donnerstag dem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Landshut vorgeführt, der den Haftbefehl erließ. Der Mann wurde daraufhin in ein Gefängnis gebracht. 

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading