Verspätungen und Ausfälle Feuerwehreinsatz am Münchner Hauptbahnhof beendet

Am Sonntag muss mit Verzögerungen wegen einer Störung auf der Strecke zwischen Landshut und Passau gerechnet werden. (Symbolbild) Foto: dpa

Am Sonntagmorgen gab es Störungen im Zugverkehr in Bayern. Betroffen waren der Hauptbahnhof in München und die Strecke zwischen Landshut und Passau.

Wegen eines Feuerwehreinsatzes am Hauptbahnhof in München stand der Knotenpunkt in Teilen still. Die Züge wurden an den Bahnhöfen zurückgehalten und warteten dort die Dauer der Sperrung ab. Gegen 10.20 Uhr kam dann die Meldung, dass die Sperrung aufgehoben sei. Den Grund für den Feuerwehreinsatz nannte die Deutsche Bahn zunächst nicht. In der Folge ist mit erheblichen Verspätungen zu rechnen. Zudem kann es kurzfristig zu Zugausfällen und vorzeitigen Zugwenden kommen.

Wegen einer Fahrzeugstörung an einem Güterzug zwischen Landau an der Isar und Plattling auf der Strecke Landshut – Passau war es am Sonntagmorgen ebenfalls zu Beeinträchtigungen gekommen. Die Störung konnte zwischenzeitlich behoben werden und die Züge verkehren hier wieder ohne Einschränkungen.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading