Versorgung gleich um die Ecke Brot und Wurst täglich frisch

Backen in Corona-Zeiten. Foto: LIV

"In den letzten Tagen hat man in den Medien immer nur von den großen Lebensmittelketten gesprochen, welche die Versorgung der Bevölkerung sichern. Das Bäckerhandwerk wurde meist nicht erwähnt. Es ist uns daher eine Herzensangelegenheit, mitzuteilen, dass die Lebensmittelketten wie auch die Bevölkerung von den Bäckern, Metzgern und Konditoren beliefert werden. Die Lebensmittelhandwerker sichern gerade in der jetzigen Krise die Versorgung auf breiter Ebene", sagt der Moosburger Innungs-Obermeister Thomas Grunder.

Bisher gehörte es für viele zur alltäglichen Selbstverständlichkeit, morgens frische Butterbrezen oder ein kleines Frühstück beim Bäcker zu holen und dann gestärkt in den Tag zu starten. Derzeit sind aber viele Menschen durch die Schließung der Einzelhandelsgeschäfte und der Nachrichten verunsichert. In den Medien werde oft vergessen, dass es gerade die kleinen Ernährungshandwerker gleich um die Ecke sind, die ein krisensicherer Garant für die Versorgung der Bevölkerung in der jeweiligen unmittelbaren Umgebung sind, die ebenfalls zu den gewöhnlichen Geschäftszeiten geöffnet haben und die Nahrungsprodukte Brot, Fleisch und Süßspeisen verkaufen und liefern. Man kann also weiterhin beim Bäcker die gewohnte Vielfalt an Broten, Brezen, Semmeln, sowie einen guten Kaffee ‚zum Mitnehmen' für sich und seine Familie besorgen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa.plus.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 27. März 2020 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading