Vermeintlicher Einbruch in Regensburg Fremder Mann steht plötzlich auf der Terrasse

Plötzlich stand ein unbekannter Mann auf der Terrasse einer Regensburgerin. (Symbolbild) Foto: Stefan Karl

Ein 36-jähriger Mann hat einer Frau aus Regensburg wohl einen ziemlichen Schrecken eingejagt, als er unvermittelt auf ihrer Terrasse stand. Laut Erkenntnissen der Polizei stand der Mann wohl unter dem Einfluss von Medikamenten und war deswegen verwirrt.

Am Dienstagnachmittag gegen 14.30 Uhr hat eine Frau aus Regensburg die Polizei verständigt. Auf der Terrasse ihrer Wohnung in der Isonzostraße war ein Mann aufgetaucht. Sie hielt den Unbekannten für einen Einbrecher, der in ihr Haus wollte. Der Mann fing außerdem an, zu randalieren, machte auf der Terrasse eine Beleuchtung kaputt und klaute eine Laterne. Danach lief er davon.

Im Rahmen der polizeilichen Fahndung konnte die Polizei einen Tatverdächtigen, einen 36-Jährigen, der schon öfter mit der Polizei zu tun hatte, festnehmen. Die Polizei Regensburg Nord ermittelt nun die Beweggründe des Mannes, der bei seiner Tat vermutlich unter Medikamenteneinfluss stand. Nachdem er bei seiner Entlassung dann noch einen Polizeibeamten beleidigte, kommt eine weitere Strafanzeige hinzu. 

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading