Weil ein Senior am Donnertagnachmittag von seinem Spaziergang in Rottenburg (Landkreis Landshut) nicht zurückkehrte, suchten zahlreiche Einsatzkräfte nach ihm. Der Mann hatte sich verlaufen und ein Nickerchen im Wald gemacht.

Laut den Angehörigen geht der ältere Mann normalerweise nur eine bis maximal zwei Stunden spazieren. Als er nach vier Stunden noch nicht zurückgekehrt war, machten sie sich Sorgen um ihn und alarmierten die Polizei.

Etliche Polizeistreifen inklusive Polizeihubschrauber und -motorräder suchten nach dem Mann. Auch die Feuerwehr und einige Passanten halfen mit. Schließlich wurde der Senior in einem Wald nahe Rottenburg gefunden.

Der Herr ist wohlauf, teilt die Polizei mit. Weil er sich verlaufen hatte, legte er ein Schläfchen im Schatten der Bäume ein, in dem Vertrauen, dass man ihn finden und sich um ihn kümmern würde. Sein Plan ging glücklicherweise auf.