Autofahren im Winter bedeutet oft glatte Straßen und zugeschneite Verkehrsschilder. Aber was gilt, wenn sie nicht erkennbar sind?

Immer wieder sagen Autofahrer vor Gericht, dass sie das Verkehrsvergehen nur begangen hätten, weil sie das Schild durch angehafteten Schnee nicht erkennen konnten. Das Gericht müsste ihnen zustimmen, weil für Verkehrszeichen ein Sichtbarkeitsgrundsatz gilt. Doch das ist nicht immer der Fall, wie in im Video erklärt wird.