Verkaufsoffen So bunt war der Sonntag in Viechtach

Ein Goldener Oktobertag in Viechtach: Besser hätte das Wetter am Sonntag zum Bummeln gar nicht sein können. Foto: Johannes Bäumel

Temperaturen wie im Frühling - 20 Grad und mehr - machten aus dem "Kalten Kirta" einen ziemlich milden Standmarkt. Das war aber noch nicht alles, was am Sonntag im Stadtzentrum geboten war.

Für Kinder ging es beim Bierkistenkraxeln, gut abgesichert durch die Viechtacher Feuerwehr mit ihrer Drehleiter, weit nach oben. "Der Ausblick war ziemlich gut", sagt der neunjährige Paul Klingl aus Kollnburg grinsend, nachdem sein Bierkisten-Turm dann doch irgendwann eingestürzt ist.

Stärken konnte man sich bei den Viechtacher Gastronomen, wobei viele das sonnige Wetter noch nutzten, um draußen zu sitzen. Und auch unter die Kirta-Stände mischten sich einige Anbieter von Köstlichkeiten. Da konnten Käsespezialitäten gekostet und erworben werden, Gebackenes oder auch eine Steaksemmel. Neben der etwa ein Dutzend Marktstände am Stadtplatz, gab es in der Ringstraße einen Flohmarkt, bei dem alle Nostalgiker fündig wurden. Außerdem sorgte hier, wie auch an weiteren wechselnden Stellen, Musiker Alfred Altmann für Stimmung.

Teils lange Schlangen bildeten sich dort, wo es noch ein Eis zu erstehen gab. Es dürfte für die meisten das letzte in diesem Jahr gewesen sein. Wieder unterwegs war auch der Vejdacher Bock, der Süßigkeiten verteilte. Außerdem konnten Kinder in der Ringstraße basteln, während sich die Eltern in den Viechtacher Geschäften umschauten.

Weitere Artikel

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading