Verfolgungsjagd bei Mengkofen Drogen dabei: 20-Jähriger flieht vor Polizei

, aktualisiert am 13.11.2022 - 08:53 Uhr
Ein 20-Jähriger hat sich bei Mengkofen eine Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert. (Symbolbild) Foto: Peter Kneffel/dpa

Ein 20-Jähriger hat sich am Freitagabend im Raum Mengkofen eine Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert. Bei seiner Flucht in Richtung Straubing gefährdete er mehrere Autofahrer - konnte aber schließlich gestoppt werden. 

Laut Polizeibericht sollte der junge Mann gegen 17.50 Uhr in Mengkofen einer Routine-Verkehrskontrolle unterzogen werden. Anstatt anzuhalten, gab der 20-Jährige jedoch Vollgas und brauste davon. Auf der Staatsstraße 2141 zwischen Dengkofen und Hüttenkofen beschleunigte er zeitweise auf 160 km/h. Zudem leistete er sich ein extrem riskantes Überholmanöver, weswegen mehrere entgegenkommende Autos auf das Bankett ausweichen mussten. Danach flüchtete der 20-Jährige weiter in Richtung Straubing.

Schlussendlich beendete der junge Mann die Verfolgungsjagd kurz nach Leiblfing und stellte sich den Beamten. Zuvor warf sein Beifahrer allerdings eine Bauchtasche aus dem Fenster - wohl in der Hoffnung, sie würde nicht gefunden. Tatsächlich konnte die Polizei die Tasche aber bei einer späteren Suchaktion sicherstellen. Darin befanden sich geringe Mengen verschiedener Betäubungsmittel. Das dürfte auch der Grund für die waghalsige Flucht gewesen sein. 

Seinen Führerschein musste der 20-Jährige noch an Ort und Stelle abgeben, außerdem wird gegen ihn nun wegen mehrerer erheblicher Verkehrsdelikte ermittelt. Sollten noch weitere Autofahrer durch den jungen Mann gefährdet worden sein, so werden sie gebeten, sich unter der Telefonnummer 08731/3144-0 an die Dingolfinger Polizei zu wenden. Insbesondere in Leiblfing soll es laut Polizei eine sehr gefährliche Situation gegeben haben. Der betroffene Fahrer bzw. die betroffene Fahrerin wird gebeten, sich als Zeuge zu melden. 

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading