Verdächtigter gefasst Junger Mann belästigt immer wieder Frauen in Deggendorf

Immer wieder meldeten Zeuginnen im Bereich der Deggendorfer Probstei einen jungen Mann, der Frauen sexuell belästigte. Foto: Polizei Deggendorf

Seit Jahresbeginn suchte die Polizei nach einem mutmaßlichen Sexualstraftäter in Deggendorf. Er soll immer wieder Frauen im Bereich der Probstei belästigt haben. Nach dem Hinweis einer Zeugin, fasste die Polizei nun einen Verdächtigen.

Nach Zeugenaussagen soll ein unbekannter junger Mann immer wieder Frauen im Bereich der Probstei, auf dem Rundwanderweg und bei dem dortigen Weiher sexuell belästigt haben. Eine Zeugin will ihn schon seit rund einem Jahr dort regelmäßig sehen. Laut Zeugin saß er meist er auf der Bank am Anfang des Rundwandeweges. Sie habe des Öfteren beobachten können, dass er mit seiner Hand "in verdächtiger Art und Weise in seine Hose" griff, wenn Frauen in seiner Nähe waren, heißt es in der Polizeimitteilung.

Der Polizei wurde ein junger, circa 1,80 großer Mann im Alter von etwa 20 bis 25 Jahren, schlanker Statur und einem blassen Teint beschrieben. Seine dunkelblonden-hellbraunen Haare trug er laut Zeugen an den Seiten kurz, oben jedoch länger und hoch geföhnt. "Er machte auf die Geschädigten einen gepflegten Eindruck", so die Polizei. Des Öfteren habe er weiße Schuhe getragen.

Zeugin gab entscheidenden Hinweis

Nach mehreren Zeugenaussagen von Frauen, observierte die Polizei den Bereich immer wieder in der relevanten Mittagszeit. Der entscheidende Hinweis habe jedoch die erste Zeugen am 15. Januar gegeben. Da sei sie dem verdächtigen jungen Mann wieder begegnete. Nachdem sie sofort die Polizei alarmierte, wurde der Verdächtige in Tatortnähe entdeckt." Die sehr detaillierte Beschreibung der Person ließ keinen Zweifel zu, dass es sich hierbei um den Verdächtigen handelte", so die Polizei.

Der junge Mann aus dem Raum Deggendorf wurde nach der Feststellung seiner Personalien und einer erkennungsdienstlichen Behandlung wieder entlassen. Die Polizei ermittelt nun weiter. Dazu ruft sie weitere Geschädigte oder Zeugen auf, sich bei der Polizei Deggendorf unter der Telefonnummer 0991/3896-0 zu melden.

Weitere Artikel

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading