Andreas Engl aus Bodenkirchen (Kreis Landshut) ist zum neuen Vorsitzenden des Regionalverbands Niederbayern des Bundesverbands Wind-Energie gewählt worden.

Engl ist bereits Vorstandsvorsitzender der Erzeugergemeinschaft für Energie in Bayern. Er beschäftigt sich intensiv mit dem Auslaufen der EEG-Vergütung und der Entwicklung von anschließenden Vermarktungsmodellen. Die sogenannte "Post-EEG-Vermarktung" wird auch für zahlreiche Windräder in Niederbayern relevant, wenn ab 2021 die ersten EEG-Vergütungen auslaufen. Der weitere Vorstand wird ergänzt durch Joseph Heigl und Stephan Schinko.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 23. November 2018.