Velden Förderverein übergibt 750 Euro an Landshuter "Berberhilfe"

Graf Carl von Soden-Fraunhofen, 2. Vorsitzender des Fördervereins Neufraunhofen, übergibt den symbolischen Spendenscheck an die Vorstände der Berberhilfe Landshut, Lorenz Kindsmüller, Angela Illguth und Astrid Kindsmüller (von links). Foto: Thorsten Seibt

Menschen in Not, die gemeinhin keine große Lobby in der Öffentlichkeit haben, bleiben oft unter dem Radar von freiwilligen Helfern und Spendern. Auf die Gruppe von Wohnungs- und Obdachlosen, von denen es auch in einer wohlhabenden Stadt wie Landshut mehr gibt als man vermuten möchte, trifft das ganz besonders zu. Für diese Menschen hat sich, zunächst als lose Facebook-Gruppe installiert, mit der Berberhilfe Landshut ein Verein gegründet, der tatkräftige Hilfe bietet.

Der noch junge, 2017 gegründete Verein, hat in kürzester Zeit eine große Zahl von Bedürftigen in Landshut erreicht, aktuell werden rund 230 "Klienten", wie sie von den Vereinsmitgliedern respektvoll genannt werden, regelmäßig betreut. Die Berberhilfe Landshut geht in ihrer Arbeit über das bloße Austeilen von Spenden hinaus und unterstützt "ganzheitlich". Neben der regelmäßigen Ausgabe von Lebensmitteln wird Hilfe bei Behördengängen, Beratungsstunden, aber auch Unterstützung bei der Wohnungssuche geboten. Auch bei der Organisation dringend benötigter Dinge wie Kleidungsstücke oder kleiner Haushaltsgegenstände für ihre Klienten sind die Ehrenamtlichen der Berberhilfe zur Stelle. Dazu werden Treffen wie regelmäßige Frühstücksrunden, Grillfeste oder auch eine Weihnachtsfeier mit den Bedürftigen veranstaltet.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 06. November 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 06. November 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading