Velden Erneuter Überfall auf Aral-Tankstelle

Erneut wurde die Aral-Tankstelle in der Landshuter Straße in Velden überfallen. (Symbolbild) Foto: imago/Agentur 54 Grad

Bewaffneter Raubüberfall am Sonntagabend auf eine Tankstelle in Velden bei Landshut. Bereits der zweite Überfall auf diese Tankstelle innerhalb eines Jahres. Auch diesmal gelang dem maskierten Täter die Flucht.

Laut Polizei ereignete sich der Überfall gegen 21.30 Uhr in einer Tankstelle in der Landshuter Straße. Der maskierte Täter bedrohte die Tankstellenangestellte mit einem Messer. Nachdem ihm die Frau einen bislang noch nicht bezifferbaren Bargeldbetrag ausgehändigt hatte, flüchtete der Mann über die Landshuter Straße in Richtung Ortskern. Eine sofort eingeleitete Fahndung, an der auch ein Polizeihubschrauber beteiligt war, verlief ergebnislos. 

Täterbeschreibung

  • circa 20 Jahre alt
  • 160 bis 170 Zentimeter groß
  • trug einen dunkelroten Kapuzenpullover
  • schwarze Jacke
  • dunkle Jeans
  • grau/schwarze Turnschuhe
  • rot-schwarze Arbeitshandschuhe
  • sprach vorgetäuscht in englischer Sprache
  • Muttersprache des Mannes vermutlich deutsch

Duplizität der Ereignisse, denn bereits am 19. Februar 2019 wurde dieselbe Tankstelle überfallen. Auch damals hatte der Täter ein Messer bei sich. Sein Gesicht hatte er damals mit einer Horrormaske aus dem Film "Scream" verdeckt. Ob zwischen beiden Überfällen ein direkter Zusammenhang besteht, konnte die Polizei auf idowa-Nachfrage bis dato noch nicht bestätigen.

Lesen Sie hier die damalige Meldung: Erneuter Überfall auf Aral-Tankstelle

Die Polizei bittet um Zeugenhinweise. Wer hat zur genannten Uhrzeit im Bereicht der Aral-Tankstelle in der Landshuter Straße verdächtige Beobachtungen gemacht? Sachdienliche Hinweise nimmt die Kripo Landshut unter Telefon 0871/9252-0 entgegen. 

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading