New York - Der E-Auto-Bauer Tesla kämpft mit Problemen im eigenen Geschäft, verdient aber reichlich Geld mit der schlechten Umweltbilanz seiner US-Konkurrenten. So kauften die Branchenriesen General Motors und Fiat Chrysler einem Medienbericht zufolge Tesla US-Verschmutzungsrechte ab. Sie rüsten sich für strengere Abgas-Regeln, während ihre eigene Modellpalette viele Spritschlucker enthält. GM und Fiat Chrysler hätten diese Deals schon früher in Dokumenten offengelegt, schrieb der Finanzdienst Bloomberg.