Urteil am Amtsgericht Viechtach Neun Monate Haft und eine Zeugenaussage per Video

Eine Zeugenaussage per Videokonferenz gab es am Mittwoch im Viechtacher Amtsgericht Foto: Archiv Leppert

Neun Monate Haft ohne Bewährung. Am mittlerweile dritten anberaumten Verhandlungstag vor dem Viechtacher Amtsgericht kam es nun zu einem Urteil gegen einen 22-Jährigen.

Er hat sich in einer Gemeinschaftsunterkunft im Altlandkreis (Kein Fall für die Gemeinschaftsunterkunft) der versuchten räuberischen Erpressung in einem minderschweren Fall in Tatmehrheit mit Bedrohung und Sachbeschädigung schuldig gemacht.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 21. Februar 2020.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 21. Februar 2020 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading