Untiefen auffüllen Wo ist der Steg am Straubinger Herzogschloss?

Abgebaut. Wo ist der Steg, der eigentlich hunderten Kreuzfahrttouristen den Weg in die Stadt weißen sollte? Foto: Ulli Scharrer

Wo ist der Steg? Die Kreuzfahrtschiffe, die (amerikanische) Touristen in die Stadt Straubing bringen sollen, bleiben mit vereinzelten Ausnahmen seit zwei Jahren aus. Die Pandemie bescherte der Branche eine Flaute. Die Anlegestelle für Flusskreuzfahrtschiffe wurde aber nicht deswegen abgebaut, sondern dafür, dass ein anderes Schiff Platz hat: Ein Baggerschiff wird kommen.

Claudia Bracht, Leiterin der Stabsstelle Tourismus, teilt auf Anfrage mit, dass der Kai abtransportiert wurde, weil Flussbaumaßnahmen geplant sind. Ende März soll die Anlegestelle zurückkehren. Sollten vorher Schiffe kommen, könnten diese die zweite Anlagemöglichkeit an der Schleuse nutzen. Allerdings wird das wahrscheinlich Theorie bleiben: Anmeldungen, auch nach dem März, liegen noch keine vor.

Beim Wasserstraßenausbau "Lebensader Donau" werden auch Untiefen im Bereich Herzogschloss bis Donaustrand aufgefüllt, erklärt Dominik Zehatschek von der ausführenden Firma Wiges. Diese Tertiärabdeckung wird zwischen 1. Februar und 31. März durch ein Baggerschiff aufgeschüttet. Wobei Wasserstand und Baufortschritt den genauen Starttag vorgeben werden.

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading