Getreidefelder von mehreren Hektar Größe sind am Samstagnachmittag in der Nähe der Streicherröhren-Kapelle bei Untertraubenbach ein Raub der Flammen geworden.

Samstagmittag wurde im Bereich Untertraubenbach ein Getreidefeld mit einem Mähdrescher abgeerntet. Dabei geriet das Feld aus noch nicht bekannten Gründen in Brand. Das Feuer griff zudem auf zwei benachbarte Felder über. Erst durch den Einsatz mehrerer Feuerwehren sowie der umliegenden Landwirte, die mit Güllefässern den Boden bewässerten und umpflügten, konnte der Brand schließlich unter Kontrolle gebracht werden. Problematisch zeigte sich der Wind, der das Feuer immer wieder anfachte. Bei den Löscharbeiten wurden zwei Feuerwehrmänner leicht verletzt und mussten ins Krankenhaus Cham gebracht werden. An den Feldern entstand rund 3.000 Euro Sachschaden.