Unterfranken Aquaplaning: Mehrere Unfälle mit Schwerverletzten

Ein Auto fährt durch eine große Pfütze. Foto: Frank Rumpenhorst/dpa/Symbolbild

Aquaplaning hat in Unterfranken zu mehreren Unfällen mit Schwerverletzten geführt. Wie die Polizei am Montag mitteilte, kam es auf der A3 und der A7 am Sonntagmorgen insgesamt zu acht Unfällen. Durch den Starkregen gerieten auf der A3 sieben Autos bei Kleinlangheim (Landkreis Kitzingen) ins Schleudern und stießen gegen die Leitplanken. Einige durchbrachen einen Wildschutzzaun und prallten gegen Bäume. Dabei wurden mehrere Menschen schwer verletzt. Auf der A7 verlor zudem ein 55-Jähriger bei Schweinfurt die Kontrolle über sein Auto, kam mit seinem Wagen von der Fahrbahn ab und überschlug sich mehrmals. Er wurde mit Kopf- und Schulterverletzungen in ein Krankenhaus gebracht.

Dieser Artikel ist Teil eines automatisierten Angebots der Deutschen Presse-Agentur (dpa). Er wird von der idowa-Redaktion nicht bearbeitet oder geprüft.

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading