"Unser bisher stärkstes Programm" Der Landshuter Weihnachtscircus ist wieder in der Stadt

Der Landshuter Weihnachtscircus gastiert wieder auf der Ringelstecherwiese. Premiere wird am 20. Dezember gefeiert. Foto: cv

Bereits zum zehnten Mal ist der Zirkus "La Strada" als Landshuter Weihnachtscircus in der Stadt. Die LZ hat mit Junior-Chef Remo Frank über die Geschichte des Landshuter Weihnachtscircus, die diesjährigen Highlights und das Programm gesprochen.

Der Weihnachtscircus ist inzwischen ein fester Bestandteil der Landshuter Weihnachtszeit. Können Sie uns erzählen, wie das alles angefangen hat?

Remo Frank: Wir haben uns vor zehn Jahren selbstständig gemacht und unsere damalige Tournee begann in Baden-Württemberg und endete durch Zufall in Landshut. Damals stand unser Zelt auf dem Platz bei Euro-Car, dort wo heute die Autos stehen. Das war zwar nicht ideal, aber wir waren trotzdem recht erfolgreich und haben viele nette Leute in Landshut kennengelernt - unter anderem die Familie Pöschl. Mit denen kamen wir ins Gespräch und sie haben für uns ein gutes Wort eingelegt, so dass wir beim zweiten Mal in Landshut auf dem Messegelände gastieren durften. Beim dritten Mal sind wir dann auf die Ringelstecherwiese gezogen. Der damalige Bürgermeister Hans Rampf hat sich unser Programm angesehen und gesagt, dass unser Programm etwas für die Innenstadt ist. Seitdem sind wir hier.

Was haben sie dieses Jahr für Ihre Zuschauer geplant?

Frank: Dieses Jahr präsentieren wir unser bisher stärkstes Programm mit mehreren preisgekrönten Artisten. Unser Highlight sind drei Herren aus Russland am Russischen Barren. Er wird von zwei Männern auf der Schulter getragen, und der dritte vollführt dann darauf Kunststücke - unter anderem einen dreifachen Salto. Unsere Kuppel ist acht Meter hoch, und den Platz braucht er auch. Ansonsten haben wir (...)

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 03. Dezember 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 03. Dezember 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading