Errechnet als Geburtstermin war der 24. März, tatsächlich hatte David schon am vergangenen Donnerstag, 11. März, offenbar "keine Lust" mehr, weiter im Bauch seiner Mama zu bleiben. Diese hatte zwar schon am Mittwoch Beschwerden. Bei einem vorangegangenen Kontrollbesuch im Krankenhaus hieß es aber, das "dauere noch", nichts deutete auf eine bevorstehende Geburt hin. Stefanie Boosen fuhr also wieder nach Hause und gönnte sich gegen 19 Uhr ein entspannendes Bad. Da merkte sie allerdings schon, dass das mit dem "dauert noch" wohl doch nicht stimmte.