Und wieder hat es an der Glaser-Kreuzung gekracht: Der fünfte Unfall innerhalb von nur zweieinhalb Wochen! Zum Glück verlief auch der Zusammenstoß am frühen Dienstagabend glimpflich. Bis auf zweimal Totalschaden an den beteiligten Pkw kam es bei einer Person nur zu einer leichten Verletzung. Dennoch: In der Bevölkerung regt sich Unmut, warum es mit der Reparatur der Ampelanlage so lange dauert.

Diese war ausgefallen, nachdem am 3. August ein Pkw auf der Kreuzung die Vorfahrt genommen hatte und dabei auch den Stromverteilerkasten, an welche die Ampelanlage angeschlossen ist, total zerstörte. Seitdem kam es am 4., 7., 12. und nun am 18. August auf dieser Kreuzung zu Zusammenstößen, bei denen zum Glück die Unfallbeteiligten unverletzt blieben oder nur leichte Verletzungen erlitten. Jedoch entstand teils hoher Schaden.