Unfallflucht bei Regensburg Lkw-Fahrer drängt Autofahrerin (37) auf der A3 in Betonleitplanke

Glücklicherweise wurde die Frau bei dem Unfall nicht verletzt. (Symbolbild)
Glücklicherweise wurde die Frau bei dem Unfall nicht verletzt. (Symbolbild) Foto: Carsten Rehder/dpa

Am Dienstagmorgen ist es auf der A3 an der Baustelle bei Regensburg zu einem Unfall gekommen, weil ein Lkw-Fahrer unerwartet ausscherte und eine Autofahrerin in die Leitplanke zwang. Der Fahrer flüchtete, nun bittet die Polizei um Hinweise.

Laut Polizeibericht war die 37-Jährige gegen 8.25 Uhr mit ihrem schwarzen Peugeot 607 in Fahrtrichtung Nürnberg zwischen den Anschlussstellen Regensburg-Universität und Autobahnkreuz Regensburg im Baustellenbereich unterwegs. Auf Höhe der Abfahrt zur A93 scherte dann ein links neben ihr weiter Richtung Nürnberg fahrender Lkw plötzlich aus. Um einen Zusammenstoß zu verhindern, wich die 37-Jährige nach rechts aus und krachte in die Betonleitwand. Weitere Verkehrsteilnehmer waren nicht in den Unfall verwickelt.

Die 37-Jährige beschrieb den Lastwagen als vermutlich weiß mit weiß-rot gestreiftem Kastenaufbau. Der Fahrer, der den Unfall bemerkt haben musste, fuhr einfach weiter, ohne sich um die Sache zu kümmern. Die 37-Jährige wurde durch die Kollision nicht verletzt. Ihr Auto blieb zwar fahrbereit, wurde aber an der rechten Seite erheblich in Mitleidenschaft gezogen. Der Gesamtschaden wird hier auf mindestens 8.000 Euro geschätzt.

Zeugen dieser Unfallflucht werden gebeten, sich mit der VPI Regensburg unter der Telefonnummer 0941 / 506-2921 in Verbindung zu setzen.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading