Einsatz nahe Waldmünchen Ein Toter und fünf Verletzte bei Unfall mit Bus

, aktualisiert am 29.06.2022 - 08:19 Uhr
Bei einem Busunfall am Mittwochmorgen ist der Fahrer ums Leben gekommen. Foto: Alexandra Brückl

Bei einem Busunglück nahe Waldmünchen ist eine Person getötet worden, fünf weitere wurden verletzt.

Am frühen Mittwochmorgen hat sich gegen 4 Uhr auf der Staatsstraße zwischen Waldmünchen und Geigant ein folgenschwerer Verkehrsunfall ereignet, bei dem ein Mann starb.

Zum Hergang erklärt die Polizeistation Waldmünchen, dass der Reisebus mit Arbeitern aus noch ungeklärter Ursache von der Fahrbahn abkam. Der Bus kippte etwa drei Meter in den Straßengraben und blieb dort liegen.

Die Feuerwehr musste den Busfahrer technisch aus dem Fahrzeug holen und aufgrund seines gesundheitlichen Gesamtzustandes musste er noch an der Unfallstelle reanimiert werden. Dies blieb erfolglos, der Busfahrer starb noch an der Unfallstelle.

Die weiteren Businsassen wurden alle leicht verletzt und vom Rettungsdienst in umliegende Krankenhäuser gebracht. Wegen der vielen verletzten Personen fuhr ein Großaufgebot von Feuerwehr und Rettungsdienst zum Einsatz. Auch ein Rettungshubschrauber aus Regensburg flog an. Insgesamt waren etwa 100 Einsatzkräfte vor Ort. 

Der nicht mehr fahrbereite Bus musste mit einem Autokran geborgen werden. Der Sachschaden liegt ersten Erkenntnissen der Polizei bei rund 200.000 Euro. Ermittlungen zu Unfallursache und -hergang übernimmt die Polizei Waldmünchen.

Die Staatsstraße musste über mehrere Stunden komplett gesperrt werden, die Feuerwehr richtete eine Umleitung für den fließenden Verkehr ein. Unbeteiligte Personen, die Angaben zum Unfallhergang machen können, sollen sich bei der Polizei Waldmünchen unter Telefon 09972/300100 melden.

Weitere Artikel

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading