Unfall in München 86-Jähriger fährt am Bahnhof mit Auto Treppe hinunter

Ein 86-Jähriger ist am Bahnhof in Allach mit seinem Auto die Treppe hinuntergefahren. Foto: Bundespolizei München

Ein 86-Jähriger hat am Bahnhof Allach in München am Dienstagnachmittag die Parkhauseinfahrt verwechselt. Statt ins Parkhaus ist er mit seinem Auto die Treppe zum Personentunnel hinuntergefahren.

Laut Polizeibericht ereignete sich der Vorfall gegen 15.45 Uhr. Der VW Polo des 86-jährigen Mannes rutschte dabei die Treppe hinunter. Glücklicherweise waren zum Unfallzeitpunkt keine Menschen auf der Treppe oder im vorderen Bereich des Personentunnels unterwegs, sodass niemand verletzt wurde.

Allerdings beschädigte das Auto die Treppe. Der Schaden am Polo könne noch nicht abgeschätzt werden. Warum der 86-Jährige aus Karlsfeld Einfahrt und Treppe verwechselte, konnte er nicht erklären. Er sei sehr aufgebracht gewesen, wie die Bundespolizei München beschreibt. Nachdem die Feuerwehr das Auto geborgen und zurück auf die Straße gestellt hatte, wollte der 86-Jährige damit nach Hause fahren. Aufgrund nicht näher bekannter Schäden am Auto hat die Polizei ihm dies untersagt.

Weitere Artikel

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading