Unfall im Landkreis Freising Radler (56) stürzt betrunken und verletzt sich schwer

Der Fahrradfahrer war offenbar auf dem Weg nach Hause – allerdings alles andere als nüchtern. (Symbolbild) Foto: Peter Kneffel/dpa

Am Sonntagabend hat sich in Zolling im Landkreis Freising ein folgenschwerer Fahrradunfall ereignet, bei dem ein betrunkener 56-jähriger Fahrradfahrer betrunken stürzte. 

Laut Polizeibericht wollte der Mann aus dem nördlichen Landkreis Freising am Sonntag gegen 21.15 Uhr nach Hause radeln, als er ohne Fremdeinwirkung stürzte. Dabei verletzte er sich so schwer, dass er per Rettungshubschrauber in eine Münchner Klinik geflogen werden musste. Um dem Hubschrauber eine Landung zur ermöglichen, leuchtete die Feuerwehr Zolling die Landefläche aus.

Da der 56-Jährige nach Angaben der Polizei sehr betrunken wirkte, wurde ein Alkoholtest durchgeführt, der einen Wert von knapp über 2,2 Promille ergab. Den Radler erwartet nun ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading