Ering im Kreis Rottal-Inn Nach schwerem Unfall ist ein Verletzter nun verstorben

, aktualisiert am 10.10.2022 - 12:53 Uhr
Bei einem Frontalzusammenstoß im Landkreis Rottal-Inn wurden am Sonntag fünf Personen schwer verletzt. Foto: Helmut Degenhart/zema-medien.de

Am 25. September war es in Ering zu einem Unfall gekommen, bei dem fünf Personen schwer verletzt wurden. Wie nun bekanntgeben wurde, ist einer der Verletzten mittlerweile verstorben.

Gegen 18 Uhr war ein 75-Jähriger auf der B12 in einer langgezogenen Rechtskurve auf die Gegenfahrbahn gekommen und frontal in einen Kleintransporter gekracht, wie die Polizei berichtet hatte. Das Auto des Unfallverursachers war in den Graben geschleudert worden.

Im Transporter wurden vier Personen schwer verletzt und mussten ins Krankenhaus gebracht werden. Hierfür wurde auch ein Rettungshubschrauber eingesetzt. Auch der 75-Jährige zog sich schwere Verletzungen zu. Wie nun bekannt wurde, ist der Mann mittlerweile leider verstorben.

Die beiden Fahrzeuge wurden komplett zerstört. Zur Klärung der genauen Unfallursache beauftragte die Staatsanwaltschaft einen Gutachter. Auto und Transporter wurden daher sichergestellt. Für vier Stunden war die B12 komplett gesperrt. Am Unfallort waren die Feuerwehren Malching, Ering und Rotthalmünster im Einsatz. 

Weitere Artikel

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading