Unfall bei Winzer Metallstange bohrte sich in Autotür - 30-Jähriger verletzt

Alkohol ist ein schlechter Beifahrer, wie der Unfall bei Mitterndorf am Wochenende einmal mehr gezeigt hat. Foto: Walter Wisberger

In der Nacht zum Sonntag kam es auf der Staatsstraße zwischen den Winzerer Ortsteilen Neßlbach und Mitterndorf zu einem Verkehrsunfall mit einer verletzten Person.

Aus bisher ungeklärter Ursache kam ein 30-jähriger Autofahrer, der in Richtung Mitterndorf unterwegs war, in einer leichten Linkskurve alleinbeteiligt nach rechts von der Straße ab. Dabei rammte er mit seinem Audi einen Gartenzaun und schleuderte in ein angrenzendes Feld. Ein Teil eines Metallgeländers bohrte sich in die Fahrertür. Der Fahrzeuglenker wurde leicht verletzt ins Klinikum eingeliefert.

Die Feuerwehr Neßlbach sicherte die Unfallstelle ab und stellte den Brandschutz sicher. Ebenfalls reinigten die Kameraden die Fahrbahn und befreiten den Acker von den Fahrzeugteilen. Bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes versorgten sie den verletzten Fahrer.

Bei der Unfallaufnahme durch die Polizei Deggendorf wurde Alkoholgeruch wahrgenommen, weshalb noch vor Ort ein Alkotest durchgeführt wurde, welcher positiv ausfiel. Im Klinikum Deggendorf wurde dann eine Blutentnahme durchgeführt. Der Führerschein wurde indes sichergestellt und ein Strafverfahren eingeleitet. Der Audi war nicht mehr fahrbereit und wurde durch ein Abschleppunternehmen geborgen. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf rund 20.000 Euro.

Weitere Artikel

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading