Unfall bei Pelka Sechs Verletzte und hoher Schaden bei Zusammenstoß

Hier finden Sie aktuelle Polizeimeldungen. (Symbolbild) Foto: imago, xBjörnxHakex

Weil eine Autofahrerin die Vorfahrtsregeln missachtet hat, sind am Sonntagabend an der B13 bei Pelka (Gemeinde Hohenkammer) zwei Autos zusammengestoßen. Dabei wurden fünf Personen, darunter zwei Kinder, leicht bis mittelschwer verletzt.

Am Sonntagabend gegen 17.15 Uhr war eine 55-Jährige in ihrem Ford-Kleintransporter auf der FS 24 von Zinklmiltach in Richtung Kollbach unterwegs. Mit an Bord waren ihr 57-jähriger Ehemann, ihre 34-jährige Tochter und deren 35-jähriger Ehemann sowie die ein und drei Jahre alten Enkelkinder der Frau.

Zur gleichen Zeit fuhr eine 28-jährige Golf-Fahrerin von Hohenkammer kommend auf der B13 Richtung Dörnbach. Im Fahrzeug befand sich noch ein 22-jähriger Beifahrer.

Die Ford-Fahrerin wollte bei Pelka die B13 überqueren und nahm dabei der von rechts kommenden Golf-Fahrerin die Vorfahrt. Die Autos stießen zusammen. Der Golf kam zum Stillstand, der Ford kippte auf die linke Fahrzeugseite und rutschte in den Graben, wo er schließlich liegen blieb.

Die Ford-Fahrerin wurde mittelschwer verletzt und mit dem Rettungshubschrauber in ein Münchner Klinikum gebracht. Vier weitere Insassen des Ford – darunter die beiden Kinder – kamen leicht verletzt in ein weiteres Münchner Klinikum. Der Ehemann der Ford-Fahrerin blieb unverletzt. Die Golf-Fahrerin kam leicht verletzt ins Klinikum Freising. Ihr Beifahrer wurde nicht verletzt.

Am Kleintransporter entstand Totalschaden in Höhe von rund 25.000 Euro. Der Golf wurde ebenfalls total beschädigt - rund 15.000 Euro beträgt der Sachschaden. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr farhbereit und mussten abgeschleppt werden.

Im Einsatz war die freiwillige Feuerwehr Hohenkammer mit drei Fahrzeugen und 14 Einsatzkräften.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading