B20 bei Landau stundenlang gesperrt Motorradfahrer bei Unfall schwer verletzt

 Foto: Hofner

Am Montagnachmittag hat sich auf der Bundesstraße 20 auf Höhe Landau ein Unfall ereignet, bei dem ein Motorradfahrer schwer verletzt wurde. Die B20 war über mehrere Stunden gesperrt. 

Wie die Polizei mitteilte, waren ein Autofahrer und ein Motorradfahrer in den Unfall, der um etwa 14.15 Uhr auf der B20 passierte, verwickelt. Der 84-jährige Autofahrer fuhr zu dem Zeitpunkt mit seinem Mercedes in Richtung Eggenfelden. Als der Mann bei der Ausfahrt Landau-Mitte/Süd nach links abbiegen wollte, kam es zum Zusammenstoß mit dem entgegenkommenden 68-jährigen Motorradfahrer, der in Fahrtrichtung Straubing unterwegs war.

Der Motorradfahrer erlitt schwerste Verletzungen und kam nach der Erstversorgung mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus. Der Autofahrer kam mit leichten Verletzungen ebenfalls in ein Krankenhaus.

Ein Gutachter soll nun die Ursache für den Unfall in Erfahrung bringen. Die B20 musste zur Unfallaufnahme und Bergung der Fahrzeuge mehrere Stunden gesperrt werden. Die Feuerwehr Landau übernahm die Verkehrssperrung sowie Verkehrslenkung. Nach Schätzungen der Polizei entstand bei dem Unfall ein Schaden von etwa 23.000 Euro.

Lesen Sie dazu auch auf idowa.plus: Von Autofahrer übersehen: Motorradfahrer (68) nach Zusammenstoß schwer verletzt

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading