Unfall bei Landau an der Isar Autofahrer (20) nach Vorfahrtsverstoß in Lebensgefahr

Laut Polizei war wohl ein Vorfahrtsverstoß die Ursache für den schweren Unfall. Foto: zema-medien.de

Am Dienstagabend ist es auf einer Kreisstraße in der Nähe von Landau an der Isar zu einem Verkehrsunfall gekommen, bei dem zwei Menschen schwer verletzt wurden – einer davon lebensgefährlich.

Laut Erstmeldung der Polizei ereignete sich der Unfall gegen 18.45 Uhr im Bereich Kreisstraße DGF3/Wallersdorfer Straße bei Stiegmühle. Ein 20-jähriger Autofahrer war zu dieser Zeit von Wallersdorf in Richtung Kleegarten unterwegs, übersah beim Einfahren in die Kreisstraße jedoch das Auto eines 38-jährigen Landauers, der dort gerade von Ettling Richtung Landau unterwegs war. Der 38-Jährige krachte frontal gegen die Fahrerseite des 20-Jährigen, wobei beide Männer schwer verletzt wurden, der jüngere sogar lebensgefährlich. 

Der 20-Jährige musste laut Angaben eines Polizeisprechers von der Feuerwehr aus seinem Auto geschnitten werden. Die beiden Autofahrer wurden mit mit Rettungshubschraubern ins Krankenhaus geflogen. Da beim jungen Unfallverursacher Hinweise auf vorangegangenen Drogen- oder Alkoholkonsum vorlagen, ordnete die Staatsanwaltschaft Landshut eine Blutentnahme an, zudem wurde ein Sachverständiger hinzugezogen, um den Unfallhergang zu klären.

Es entstand ein Gesamtschaden in Höhe von rund 25.000 Euro. Die Feuerwehren Landau, Wallersdorf, Ettling und Zeholfing waren zur technischen Hilfeleistung und Sperrung der Unfallstelle eingesetzt.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading