Unfall bei Kirchberg Betrunkener flieht vor Kontrolle und kracht gegen Baum

Die Regener Polizei verfolgte einen Mann, der mit seinem Auto vor einer Verkehrskontrolle geflohen war. (Symbolbild) Foto: Daniel Karmann/dpa/Symbolbild

Ein Autofahrer ist im Landkreis Regen vor einer Polizeikontrolle geflohen und hat dabei einen Unfall gebaut. Auch seine Flucht danach war nicht von Erfolg gekrönt.

Um 8.15 Uhr wollte die Polizei bei Kirchberg im Wald einen Autofahrer zur Verkehrskontrolle anhalten. Laut Polizei habe der 53-Jährige alle Anhaltesignale ignoriert und sei in rasantem Tempo geflüchtet. Die Polizisten verloren so den Autofahrer zunächst aus den Augen. Allerdings entdeckten sie frische Reifenspuren auf einem Feldweg und in einer abschüssigen Wiese, die zum Auto des Flüchtenden führte. Damit war der Mann wohl gegen einen Baum gefahren. 

Allerdings war damit die Flucht des Autofahrers noch nicht beendet, wie die Polizei berichtet. Der Mann sei aus seinem Auto gestiegen und floh in den Wald. Dort holten ihn die Polizisten nach kurzer Verfolgung wieder ein. Der Polizei zufolge war der Mann wohl betrunken, sein Führerschein wurde beschlagnahmt. 

Bei dem Einsatz wurden die beiden Beamten leicht verletzt, der Streifenwagen wurde ebenfalls beschädigt. Der Schaden beläuft sich insgesamt auf 12.000 Euro.

Weitere Artikel

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading