Unfall bei Gottfrieding Motorradfahrer (16) bei Zusammenstoß schwer verletzt

, aktualisiert am 12.05.2021 - 10:28 Uhr
Bei einem Unfall im Landkreis Dingolfing-Landau wurde eine Person schwer verletzt. Foto: km

Im Landkreis Dingolfing-Landau ist es am Dienstagmittag zu einem Unfall gekommen, bei dem ein 16 Jahre alter Motorradfahrer schwer verletzt wurde. Eine weitere Person erlitt leichte Verletzungen. Die Staatsstraße bei Gottfrieding musste mehrere Stunden gesperrt werden. 

Gegen 13 Uhr fuhr der 16-jähriger Motorradfahrer mit seiner 125-ccm-Maschine  gemeinsam mit einem Freund auf der Staatsstraße zwischen dem Kreisverkehr Frichlkofen und Untergünzkofen in Richtung Reisbach. Vor den beiden fuhr ein Traktor mit Spritzenanhänger. Die beiden Freunde fuhren nebeneinander. Trotz schlechter Sicht setzte der 16-Jährige laut Polizei zum Überholen des Traktors an und scherte nach links auf die Gegenfahrbahn aus. Im gleichen Moment kam ihm eine 72-jährige Autofahrerin entgegen. Sie konnte nicht mehr rechtzeitig reagieren und stieß frontal mit dem 16-Jährigen zusammen. Dann schleuderte ihr Auto gegen ein anderes Fahrzeug, das hinter den beiden Motorradfahrern fuhr.

Der 16-Jährige wurde schwer verletzt und musste mit dem Rettungshubschrauber nach Regensburg ins Krankenhaus geflogen werden. Der Fahrer des Autos, der hinter den Bikern gefahren war, erlitt leichte Verletzungen und wurde im Krankenhaus behandelt. Die 72-Jährige sowie der Freund des Schwerverletzten erlitten einen Schock. Ein zweiter Rettungshubschrauber, welcher vor Ort war, wurde nicht benötigt. Die Staatsanwaltschaft Landshut gab ein unfallanalytisches Gutachten in Auftrag.

Vor Ort befanden sich zahlreiche Feuerwehren der Gemeinden Gottfrieding, Frichlkofen und Dingolfing, drei Rettungswägen, zwei Rettungshubschrauber sowie zahlreiche Polizeikräfte aus Dingolfing. Die Staatsstraße war für drei Stunden komplett gesperrt. Der Verkehr wurde durch die Feuerwehren umgeleitet. Laut Polizei fuhr ein 71-jähriger Fahrzeugführer mit erhöhter Geschwindigkeit an der Absperrung vorbei und über den gesperrten Feldweg. Zwei Polizisten versuchten, ihn aufzuhalten. Er ignorierte das und fuhr auf die Einsatzkräfte weiter zu. Die Beamten mussten ihm ausweichen. Mithilfe des Kennzeichens wurde der Fahrer ermittelt. 

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading