Unfall bei Geisenhausen Tanklaster umgekippt! Bundesstraße B299 gesperrt

Bei einem Unfall am Samstag auf der Bundesstraße B299 bei Geisenhausen (Kreis Landshut) ist ein Tanklaster umgekippt. Die B299 musste deshalb gesperrt werden. Foto: km

Unfall am Samstagvormittag auf der Bundesstraße B299 bei Geisenhausen im Landkreis Landshut. Dabei kippte ein Tanklaster um. Die Bergung gestaltete sich enorm aufwendig. Erst am frühen Sonntagmorgen konnte die Straße wieder für den Verkehr freigegeben werden.

Nach Angaben der Polizei ereignete sich der Unfall gegen 10 Uhr. Dabei kippte ein Tanklaster um, der 35.000 Liter Diesel geladen hatte. Aus bislang ungeklärter Ursache war der Tanklaster plötzlich nach rechts von der Fahrbahn abgekommen. Beim Zurücklenken kippte das Fahrzeug. Der 49-jährige Fahrer zog sich dabei leichte Verletzungen zu und musste zur ärztlichen Behandlung in ein Krankenhaus transportiert werden.

Aus dem Wrack des Tanklasters sind rund 14.000 Liter Diesel in einen Straßengraben und ein Feld ausgelaufen. Das THW wurde deshalb zusätzlich zur Unfallstelle alarmiert. Auch das Wasserwirtschaftsamt war vor Ort. So wurde entschieden, einen weiteren Tankzug zur Unfallstelle zu beordern und den Diesel aus dem Unfallfahrzeug abzupumpen. Dadurch konnte das abgepumpte Dieselgemisch zur Entsorgung nach Vohburg gebracht werden. 

Die Bundesstraße B299 war wegen des Unfalls bis tief in die Nacht hinein gesperrt. Erst gegen 3.30 Uhr war die Bergung des Tankzugs abgeschlossen. 

Der Schaden am Tanklaster wird auf rund 100.000 Euro geschätzt.  

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading