Unfall auf der A3 bei Laaber Motorradfahrer stürzt auf regennasser Autobahn

Die nasse Fahrbahn war hier wohl der Grund für den Unfall. (Symbolbild) Foto: Stefan Puchner/dpa

Am Donnerstagvormittag ist ein Motorradfahrer auf der A3 wohl aufgrund nasser Fahrbahn gestürzt und wurde per Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht. Die Autobahn war in Fahrtrichtung Nürnberg für rund eine Stunde gesperrt.

Laut Polizeibericht war der 61-jährige Biker aus Köln gegen 10.15 Uhr auf der A3 von Regensburg in Fahrtrichtung Nürnberg unterwegs, als er auf Höhe der Ausfahrt Laaber wohl aufgrund der regennassen Fahrbahn die Kontrolle über sein Motorrad verlor und auf die Autobahn stürzte. Zwei andere Verkehrsteilnehmer bekamen den Sturz mit und leisteten bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes Erste Hilfe.

Aufgrund erster Meldungen war ein Rettungshubschrauber verständigt worden, für dessen Landung die Fahrbahn in Richtung Nürnberg für etwa eine Stunde komplett gesperrt werden musste. Der Motorradfahrer wurde mit dem Helikopter ins Uniklinikum Regensburg gebracht und dort stellte sich glücklicherweise heraus, dass der Mann bei dem Sturz nur leicht verletzt wurde.

 Am Motorrad entstand ein Schaden in Höhe von etwa 1.000 Euro.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading