Unfälle bei Rottenburg Mehrere Fahrzeuge und Schulbusse ins Rutschen geraten

Im Dienststellenbereich der Polizei Rottenburg war es am Dienstag zu mehreren Unfällen wegen Schnee und Glätte gekommen. Auch Schulbusse waren betroffen. (Symbolbild) Foto: Stefan Puchner/dpa/Symbolbild/dpa

Der Wintereinbruch am Dienstag sorgte besonders im Gebiet um Hohenthann, Weihenstephan und Weihmichl für zahlreiche Unfälle. Dabei gerieten auch zwei Schulbusse ins Rutschen, einer kippte um. Drei Personen wurden leicht verletzt. 

Bei einer Großzahl der Unfälle kamen die Fahrer laut Polizei aufgrund der Schneeglätte von der Fahrbahn ab. Zu schlimmeren Folgen kam es nicht, in der Regel blieb es bei Lack- und Blechschäden.

Auch zwei Schulbusse gerieten ins Rutschen und kamen im Straßengraben zum Stehen.Ein Schulbus war außer dem Fahrer unbesetzt. Er stand über etwa fünf Stunden im Graben der Staatsstraße zwischen Hohenthann und Weihenstephan. Für die Bergung musste die Straße zeitweise gesperrt werden.

Der zweite Schulbus kam zwischen Oberhornbach und Walkertshofen von der Straße ab und kippte um. Im Bus befanden sich insgesamt drei Personen, die alle leicht verletzt wurden. Der Bus ist im Laufe Mittwochs geborgen worden.

Weitere Artikel

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading