Nach der beschlossenen Umstrukturierung des bayerischen Maßregelvollzugs (wir berichteten) sind derzeit 27 niederbayerische Suchtpatienten im Bezirkskrankenhaus (BKH) untergebracht.

Suchtkranke waren zuvor im BKH Mainkofen untergebracht worden - in Straubing nur psychisch kranke Straftäter aus ganz Bayern. Durch die Aufnahme von Suchtpatienten in der Straubinger Forensik ab Februar sei das BKH Main-kofen schon leicht entlastet worden, teilt Stefan Eichmüller auf Nachfrage mit. Er ist Krankenhausreferent beim Bezirk Niederbayern.