Umfrage Kupfereck-Baustelle in Landshut: Fluch oder Segen?

Die "Kupfereck"-Kreuzung in Landshut wird bis Ende des Jahres umgebaut. Foto: Tobias Nagler/Staatliches Bauamt Landshut

Das Kupfereck in Landshut ist der Knotenpunkt der Bundesstraßen B11 und B15. Die Kreuzung ist hochbelastet und staugefährdet. Um sie sicherer und leistungsfähiger zu machen, wird sie aktuell umgebaut. In unserer Umfrage würden wir gerne wissen: Wie sehr sind Sie von den Baumaßnahmen betroffen?

Seit Anfang April sind die Bauarbeiten an der Kupfereck-Kreuzung in vollem Gange. Seit der vergangenen Woche ist die B11 in dem Bereich gesperrt. Der Verkehr aus und in Richtung Moosburg fahrend muss großräumig umgeleitet werden. Ein Ärgernis für Autofahrer, vor allem für Pendler.

Besonders in Tiefenbach bekommen die Anwohner die sieben Kilometer entfernte Baustelle zu spüren. Der Verkehr wird dort über die Hauptstraße umgeleitet. Das führt zu Stoßzeiten zu erheblichem Verkehrsaufkommen.

Aber auch in der Stadt ist die Lage angespannt. Busfahrer haben auf den für den ÖPNV vorgesehenen Spuren mit drängelnden Autofahrern zu kämpfen. In der Stadt werden außerdem sämtliche Schleichwege ausgereizt. Die Polizei hat daher bereits Kontrollen durchgeführt und dutzende Autofahrer verwarnt.

Ihre Meinung ist gefragt

Während sich die einen über die Baustelle ärgern, sind andere froh um den Umbau der Kreuzung. Deshalb wollen wir in unserer Umfrage wissen: Wie sehr sind Sie von den Baumaßnahmen betroffen? Stimmen Sie ab!

Weitere Artikel

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading