Umfrage Das sagen Straubinger Passanten zur Hitze

Die Hitzewelle ist da. Foto: Ulli Scharrer

Die Hitzwelle macht vielen Menschen zu schaffen. Wir haben Passanten am Straubinger Stadtplatz gefragt, was sie von den hohen Temperaturen halten und wie sie sich dagegen wappnen. 

Wolfgang Watzke (65) aus Bogen: „Wegen der Hitzewelle mache ich mir eigentlich keine Sorgen. Im Jahr 2003 waren die Temperaturen noch höher, das mussten die Menschen auch aushalten. Natürlich meide ich die Mittagshitze und arbeite lieber abends. Da habe ich beim sinkenden Grundwasserspiegel schon mehr Bedenken, denn der ist ja eine automatische Folge der Trockenheit und könnte in Zukunft Probleme bereiten.“

Sylvia Demmer-Höcher (58) aus Straubing: „Die Klimaveränderungen machen sich in letzter Zeit immer mehr bemerkbar. Ich mache mir vor allem um meine Kinder und Enkelkinder Sorgen. Das Wasser wird auch immer weniger, da ist es wichtig, dass wir alle mehr auf unseren Wasserkonsum achten. In letzter Zeit meide ich die Mittagssonne und trage immer Sonnencreme, wenn ich aus dem Haus gehe.“

Karl Abel (70) aus Straubing: „Ich denke schon, dass die Hitzewelle mit dem Klimawandel zusammenhängt. Der Mensch ist jedoch in der Lage, sich auch wärmeren Temperaturen anzupassen, also bin ich deswegen nicht besorgt. Obwohl ich mich gerne in der Sonne aufhalte, habe ich die meiste Zeit in den vergangenen Tagen drinnen verbracht. Beim Thema Wassermangel denke ich vor allem an die zukünftigen Generationen, die werden es wahrscheinlich nicht leicht haben.“

Lisa-Marie Frenzel (21) aus Straubing: „Die Bilder von den Bränden in Kanada und Spanien haben mich schon erschreckt. Auch die Dürre finde ich besorgniserregend. Wegen der Hitzewelle mache ich tagsüber die Fenster zu und bleibe lieber zuhause, rausgehen kann ich auch abends. Über das Grundwasser habe ich mir ehrlich gesagt noch nicht viele Gedanken gemacht.“

Erich Zirngibl (51) aus Augsburg: „Die hohen Temperaturen haben meiner Meinung nach genau wie die Wasserknappheit mit dem Klimawandel zu tun. Zurzeit fahre ich gerne Fahrrad, das ist trotz der Hitze eine angenehme Aktivität. Viel trinken und im Schatten bleiben ist ebenfalls wichtig.“

 
 
 

1 Kommentar

Kommentieren

null

loading