Der Anruf ihres Bekannten aus Amsterdam kommt an einem Sonntagabend. Der Grund: Er fragt, ob Silvia Bachmeier und ihr Mann Josef drei Frauen aus Kiew für unbestimmte Zeit bei sich aufnehmen können. Nur vier Tage später kommen die Frauen in Leiblfing an und bereichern seitdem das Leben der Familie.