Ukraine-Krieg Straubinger Mahnwache: "Putin muss den Wahnsinn stoppen"

Straubinger Mahnwache für Frieden und Freiheit. Foto: Ulli Scharrer

Trotz der Kurzfristigkeit der Einladung des Straubinger Bündnis für Demokratie und aller Stadtratsfraktionen kamen am Freitag um 18.30 Uhr bei schlechten Wetterverhältnissen über 150 Straubinger zum Stadtturm, um ein Zeichen für Frieden und Freiheit zu setzen.

Oberbürgermeister Markus Pannmermayr betonte, dass die Aktion in Straubing nicht den russischen Angriffskrieg beenden werde, man aber deutlich Haltung zeigen will und werde, dass hier ein Verbrechen an allen Menschen verübt wird. Putin stelle sich gegen das Völkerrecht, betonte er, "ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit", das nicht weit weg von uns passiere.

Er betonte, dass derzeit in vielen andere Städten in der Welt das gleiche Zeichen für Frieden und Freiheit gesetzt wird - "auch in Russland gehen mutige Frauen und Männer auf die Straßen, um Frieden zu fordern". Man müsse Solidarität mit den Menschen in der Ukraine zeigen. In Richtung Putin forderte Pannermayr: "Stoppen Sie diesen Wahnsinn". Und er fügte hinzu: "Unterschätzen Sie nicht die Stärken der Demokratie."

Hasso von Winning rief als pensionierter Pfarrer zum interreligiösen Gebet auf, das alle Religionsgemeinschaften der Stadt verbinden soll, die alle an einen Gott des Friedens glauben. Er vergaß nicht, Gott um Hilfe für die Soldaten beider Seiten zu bitten, die in den Tod geschickt werden. Pannermayr erinnerte exemplarisch an Elena Fofanova, eine Straubingerin, die aus der Ukraine stammt, und um Freunde und Angehörige bangt.

Er dankte Stadträtin Feride Niedermeier, die den Anstoß zu der Mahnwache gegeben hatte, die von allen Fraktionen des Stadtrates unterstützt wurde. Friedenskerzen der Teilnehmer sollten ein Zeichen für Hoffnung auf ein Ende der Aggression setzen. Ausdrücklich hatte von Winning auf Abstands- und Maskenregel hingewiesen und Ordner regelten die angemeldete Veranstaltung.

Weitere Artikel

 
 
 

3 Kommentare

Kommentieren

null

loading