Der Kreistag hat in der jüngsten Sitzung beschlossen, zeitlich befristet bis Mitte Juni aufgrund des Pandemiegeschehens seine Kompetenzen an den Kreisausschuss zu übertragen. Weil die nächste reguläre Kreistagssitzung erst im Juli angesetzt ist, sahen viele Kreisräte das als eine Art "Vorsorgebeschluss" - bei anderen regt sich Widerstand. Sie sprechen von einer "Entmachtung des Kreistags".