Übergang ab Montag geschlossen Bau der neuen Fußgängerunterführung in Prüfening

Mit diesem verschachtelten Übergang soll es bald vorbei sein: Ab Montag beginnt die DB mit dem Bau einer Fußgängerunterführung in Regensburg-Prüfening. Foto: Deutsche Bahn AG

Der mit sogenannten Umlaufsperren gesicherte Bahnübergang für Fußgänger am Haltepunkt Regensburg-Prüfening wird durch eine neue Unterführung unter den Gleisen ersetzt, wie die Deutsche Bahn (DB) in einer aktuellen Pressemeldung erklärt.

Demnach soll die Unterführung den Rennweg im Norden, die Bahnstrecken in beide Richtungen am Prüfeninger Bahnhof und die Schloßstraße südlich der Gleise miteinander verbinden. Sie wird mit Treppen, aber auch mit Rampen ausgestattet und soll so mobilitätseingeschränkten Personen oder Reisenden mit Rollkoffern einen barrierefreien Zugang zur Station Prüfening ermöglichen.

Der bestehende Bahnübergang wird wegen der Bauarbeiten ab Montag, den 17. Februar, geschlossen. Während der Bauzeit, die voraussichtlich bis Ende 2020 dauert, steht als Umleitung der Bahnübergang Waldvereinsweg wenige hundert Meter westlich zur Verfügung. Von dort führt ein Weg parallel zu den Gleisen zum Haltepunkt Prüfening.

Die Wegeverbindung zwischen den Haltepunkten der Strecken nach Ingolstadt und nach Nürnberg bleibt während des Bauzeitraums bestehen und wird durch eine Baustellenampel geregelt.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading