Über 150 Polizisten im Einsatz Drogenrazzia in Regensburger Szeneclub

Die Regensburger Polizei hat in der Nacht auf Samstag einen Szeneclub durchsucht. Foto: Vifogra/Moller-Schuh

Die Regensburger Polizei hat in der Nacht auf Samstag eine große Drogenrazzia in einem Szeneclub durchgeführt. Die Beamten leiteten 25 Strafverfahren ein, es gab auch mehrere Festnahmen. 

Laut Polizeibericht war die Diskothek bereits zuvor durch polizeiliche Ermittlungen und auch diverse Berichte in den sozialen Medien ins Visier der Beamten geraten. Demnach sollen mehrere Personen in dem Club selbst sowie in dessen direktem Umfeld mit Drogen gehandelt haben. In der Nacht auf Samstag, 11. Juni, schlugen die Ermittler gegen 0.30 Uhr schließlich zu und durchsuchten den Club. Dabei waren über 150 Beamte und auch mehrere Rauschgift-Spürhunde im Einsatz. 

Mehrere Personen, die im Verdacht stehen, mit Betäubungsmitteln Handel zu treiben, wurden dabei festgenommen. Außerdem wurden zahlreiche Gäste und weitere Personen im näheren Umfeld der Diskothek kontrolliert. Dabei konnten diverse Drogen und entsprechende Utensilien sichergestellt werden. Insgesamt leitete die Polizei nach der Aktion 25 Strafverfahren gegen Gäste und Betreiber ein. Parallel zu der Razzia im Club selbst wurden auch vier Wohnungen im Regensburger Raum durchsucht. 

Nach Abschluss aller polizeilichen Maßnahmen wurden die Tatverdächtigen wieder entlassen. Die Ermittlungen dauern weiter an. 

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

1 Kommentar

Kommentieren

null

loading