Zu einem Online-Gespräch traf sich Gero Wieschollek, Initiator der Petition "Rettet die Waldbahn in Bayerisch Kanada", am Dienstag mit dem Go-Vit-Vorsitzenden Wolfgang Schlüter und mit Eva Bauernfeind, die als Go-Vit-Mitglied im Jahr 2018 die Petition "Bahn-Dauerbetrieb auf der Strecke Gotteszell-Viechtach" organisiert hatte. Die über 3.000 Unterschriften waren im Juni 2018 durch eine Go-Vit-Delegation an die damalige Verkehrsministerin Ilse Aigner überreicht worden.

Der Probebetrieb wurde 2018 um weitere drei Jahre verlängert, viele Maßnahmen und Aktionen vonseiten des Landkreises, der Kommunen und des Fördervereins Go-Vit sind seither umgesetzt worden. Doch als großes Hindernis für einen Dauerbetrieb erweist sich das sogenannte 1000er-Kriterium, an dem das Verkehrsministerium festhält. Die für sämtliche Beteiligten überraschende Pressemitteilung der neuen Verkehrsministerin Kerstin Schreyer im August 2020, die schon ein Jahr vor Ende des Probebetriebs das Aus für die Bahnstrecke Gotteszell-Viechtach im Jahr 2021 verkündete, rief eine Protestwelle in der Region hervor - was wiederum die Entschuldigung der Ministerin zur Folge hatte.