Die Gemeinschaft Bildender Künstler bleibt von der Pandemie nicht verschont. So pausierte die Ausstellung des gebürtigen Straubingers Dominik Gierl im Weytterturm aufgrund der 2G-plus-Regel. Ab Samstag wird sie wieder fortgesetzt. Der 22-jährige Gierl studiert im siebten Semester Bildende Kunst an der Akademie für Bildende Künste in Nürnberg. Wir sprachen mit dem bisher jüngsten Künstler in der Geschichte des Weytterturms, über seinen Draht zum Turm und warum er ihn grün leuchten lässt.

Was sind Ihre Hobbies?