Türkei Weihnachtsmarkt im türkischen Alanya

Leckereien aus aller Herren Länder. Foto: Axel Scheibe

Urlauber treffen auf russische Bräuche, türkische Leckereien und einen Weihnachtsmann.

Das Schnellrestaurant an der Ecke ist leer. Gähnend leer. Dort wo sich sonst Touristen und Einheimische die Klinke in die Hand geben, ist gerade einmal einer der Tische besetzt. Was ist nur los im Zentrum des bekannten Urlaubsparadieses Alanya? Schnell klärt sich das auf. Es ist der zweite Adventssonntag und was wohl kaum einer der Urlauber aus dem "Westen" hier erwartet - in der Türkei hat ein großer Weihnachtsmarkt seine Pforten geöffnet. Und das in guter Tradition bereits zum neunten Mal. Der Ausländerrat der Stadt unter Leitung von Abdullah Karorglu hat sich vor Jahren dafür starkgemacht. Was klein begann, hat sich gemausert.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 17. Dezember 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 17. Dezember 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading