Trotz weniger Borkenkäfer-Schäden Katastrophale Finanzlage für Waldbesitzer in Reisbach

Wiederaufforstung ist das Gebot der Stunde. Foto: Monika Bergbauer

Rund 25 Prozent ging die Belastung der Wälder durch den Borkenkäfer in Bayern in diesem Jahr zurück, so kürzlich die Meldung staatlicherseits. Die Waldbauernvereinigung Reisbach kann diese Tendenz bestätigen – macht aber auf ein ganz anderes Problem aufmerksam: Den massiven Preisverfall beim Holz.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading