Trotz Verbots Zwieseler Kleiderläden lassen Kunden rein

In Zwiesel hatten zwei Geshäfte offen. Foto: dpa/Friso Gentsch

Zwei Läden in Zwiesel hatten am Dienstag zwischen 14 und 15 Uhr auf. Das dürfen sie nach den derzeit geltenden Regeln jedoch nicht. Die Polizei rückte an und ließ die Geschäfte schließen. Ein Bußgeld folgt.

Am Dienstagnachmittag zwischen 14 und 15 Uhr wurde festgestellt, dass in zwei Ladengeschäften im Stadtgebiet offener Kundenverkehr stattfand. Da es sich bei beiden um Bekleidungsgeschäfte handelt, ist deren Betrieb nach den geltenden Vorschriften untersagt.

Angesichts der aktuellen 7-Tages-Inzidenz im Landkreis Regen wäre allenfalls ein Click&Collect-Betrieb zulässig oder eine Beschränkung auf das erlaubte Sortiment erforderlich. Die Geschäftsführerinnen beendeten weisungsgemäß den Betrieb ihrer Läden. Sie müssen mit einem Bußgeld rechnen.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading